Die Gottesdienste, die für März und April geplant waren, müssen leider aufgrund der Corona-Pandemie entfallen!

Die Kirche ist sonntags zum stillen Gebet geöffnet. Weitere Informationen und links zu digitalen Angeboten finden Sie auf der Startseite. 


Der Kindergarten St. Andreas hat trotz des Sturmtiefs "Sabine" geöffnet

Da ausreichend Personal vor Ort ist, findet im Kindergarten Normalbetrieb statt. 


Treffen der Jubelkonfirmanden am Do, 13.02.20 um 18:00 Uhr 

Unsere diesjährigen Jubelkonfirmanden sind die folgenden Konfirmationsjahrgänge:

1950 - Gnadenkonfirmation - 70 Jahre
1960 - Diamantene Konfirmation - 60 Jahre
1970 - Goldene Konfirmation - 50 Jahre

Die Jubelkonfirmanden treffen sich zum Austausch der Adressen und zur Besprechung des Gottesdienstes in der Pfarrscheune. (Im Gemeindebrief waren falsche Jahrgänge genannt)

Zusammen mit den Jubelkonfirmanden ziehen auch die grünen Konfirmanden am Sonntag, 19.04.2020, mit in die Kirche ein.

 


Jugendkreuzweg am 13.03.2020 um 18:00 Uhr


Weltgebetstag der Frauen am 15.03.2020 um 10:00 Uhr 

Dr. Wenrich Slenczka wird neuer Dekan in Würzburg


Pressemitteilung des Dekanats Würzburg: 

Dekan Dr. Wenrich Slenczka (55) wird neuer Dekan in Würzburg. Dem Vorschlag des Landeskirchenrats hat das Wahlgremium in Würzburg am 18. Dezember 2019 zugestimmt. Er tritt die neue Stelle voraussichtlich zum 1. Mai 2020 an und wird damit Nachfolger von Dekanin Dr. Edda Weise, die als Vorständin an die Pfeifferschen Stiftungen nach Magdeburg gegangen ist.

Dekan Dr. Wenrich Slenczka ist in Heidelberg geboren und aufgewachsen. Theologie studierte er in Tübingen, Bonn und München. Nach seinem Vikariat in München, einer Promotion im Fach Kirchengeschichte und der Ordination 1995 arbeitete er mehrere Jahre in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Russland und anderen Staaten. Danach folgte 1999 bis 2010 die Tätigkeit als Gemeindepfarrer und seit 2007 auch als stellvertretender Dekan in Manching (DB Ingolstadt). Seit 2010 ist er Dekan im DB Weiden.

Für die neue Aufgabe im Dekanatsbezirk Würzburg bringt Dr. Slenczka aus seiner bisherigen Tätigkeit viel Erfahrung und eine hohe Leitungskompetenz mit. Er ist verheiratet und hat vier Kinder, von denen aber nur noch eines mit umziehen wird. Die anderen studieren schon bzw. werden das Studium im nächsten Jahr beginnen.

 Weitere Informationen finden Sie auch unter folgendem Link zu einem Bericht des BR24: